Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Kurzinfo:

Priv.-Doz. Dr. med. Falk G. Bechara

Leitender Oberarzt:
Prof. Dr. med. Falk G. Bechara

Oberarzt:

Dr. med. Schapoor Hessam

 

Assistenzärzte:

Sarah Reitenbach


Sprechzeiten:
Nur nach Vereinbarung
Do 14.00 - 16.00 Uhr
Fr 13:30 - 15:30 Uhr 


Gesetzlich versicherte Patienten benötigen eine Facharztüberweisung vom Dermatologen aus dem laufenden Quartal.

Terminvergabe für die Acne-inversa-Sprechstunde
am Mo, Di, Do, Fr 11.00 - 15.00 Uhr und Mi 11.00 - 12.30 Uhr
Telefon: 0234/509-3420
Telefax: 0234/509-3407

Allgemeine Abteilungen > Ambulanzen > Zentrum für Hidradenitis suppurativa / Acne inversa

Zentrum für Hidradenitis suppurativa / Acne inversa

Behandlungsspektrum:

Unser Zentrum für Hidradenitis suppurativa / Acne inversa befasst sich mit dem Krankheitsbild der Acne inversa, auch Hidradenitis suppurativa genannt. Die Acne inversa ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung der Haarfollikel, die mit schwerer physischer und psychischer Belastung für die Patienten einhergehen kann. Klinisch ist sie durch das Auftreten subkutaner, schmerzhafter Knoten, Abszess- und Fistelbildung bis hin zu Entstehung von Narbensträngen charakterisiert, wobei der Verlauf unbehandelt meist fortschreitet. Die genauen Ursachen der Erkrankung sind bislang weitgehend unklar.

 

Nur wenige dermatologische Krankheitsbilder sind gleichermaßen so stark belastend für die Betroffenen und so schwierig zu therapieren wie die Acne inversa. Hinzu kommt, dass die Erkrankung oft fehldiagnostiziert wird und den Patienten hierdurch ein langer Leidensweg entsteht, bevor eine entsprechende Diagnose und Therapie erfolgen. Je nach Schweregrad der Erkrankung kommen medikamentöse oder operative Verfahren zum Einsatz. Zum Teil werden diese auch kombiniert. Die Dermatochirurgie spielt sowohl in der Diagnostik, als auch in der therapeutischen Versorgung der Betroffenen daher eine Schlüsselrolle. 

 

Neben Kompetenz und Empathie auf ärztlicher Seite ist die ausführliche Aufklärung des Patienten über das Krankheitsbild eine der wichtigsten Säulen im Erstgespräch. Folgende Patienteninformationen über das Krankheitsbild und allgemeine Verhaltensmaßnahmen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Allgemeine Patienteninformation Hidradenitis suppurativa

Operative Patienteninformation Hidradenitis suppurativa

 

Zur Terminierung steht den überweisenden ärztlichen Kollegen das Bechara Acne Inversa Screening Assessment (BAISA) Fax-Anmeldeformular zur Verfügung. Neben den Patientendaten zur direkten Kontaktaufnahme und Terminierung, ermöglicht das BAISA Formular eine Orientierung über Schweregrad der Erkrankung und verschafft einen Überblick über Vortherapien und betroffene Lokalisationen. Durch die auf dem Formular angegebenen Informationen ist es uns möglich eine einfachere und individuellere Terminierung vorzunehmen.

 

FAX Anmeldeformular

 

Zu einem individuellen multimodalen Therapiekonzept gehört auch die adäquate postoperative bzw. poststationäre Wundversorgung. In unserem Therapiekonzept nimmt unsere Wundmanagerin, Frau Christiane Harsch, eine zentrale Rolle in der professionellen Wundversorgung ein.

 

Mit unserer Forschung möchten wir dazu beitragen bestehende Wissenslücken bei dem Krankheitsbild der Hidradenitis suppurativa / Acne inversa zu schließen. Unsere Forschung hat das Ziel die Versorgung von betroffenen Patienten kontinuierlich zu verbessern. Unter diesem Link finden Sie Informationen zu unseren aktuellen Forschungsvorhaben und zu klinischen Studien der Arbeitsgruppe Hidradenitis suppurativa / Acne inversa.