Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Kurzinfo:

 

Verantwortliche Oberärzte:

Priv.-Doz. Dr. med. Thilo Gambichler
Prof. Dr. med. Thilo Gambichler

tl_files/dermatologie/dermatologie-images/mitarbeiter/aerzte-psychologen/Dickel.jpg

Priv.-Doz. Dr. med. Heinrich Dickel


Phototherapeuten:
Petra Budek, Maria Haide

Sprechzeiten:
Ärztliche Vorstellungen werden über unsere Phototherapeuten koordiniert (0234-5092550)

Therapiezeiten:
Montag - Donnerstag 7.00 - 11.00 Uhr und 12.30 - 15.00 Uhr 
Freitag 7.00 - 11.00 Uhr und 12.30 - 13.30 Uhr 

Patienten benötigen eine Facharztüberweisung vom Dermatologen (Hautarzt) aus dem laufenden Quartal. Die Vorstellung erfolgt zunächst in unserer allgemeinen Ambulanz. Bitte bringen Sie eine unterschriebene Einverständniserklärung für die Behandlung bzw. Diagnostik und ggf. Badesachen (Bade-PUVA, Solebad usw.) mit.

Kontaktdaten:
Abteilung für Photodermatologie und Physikalische Therapie (Bäderabteilung) in der Dermatologischen Klinik der Ruhr-Universität Bochum im St. Josef-Hospital, Gudrunstr. 56, 44791 Bochum
Telefon: 0234 / 509-2550
Telefax: 0234 / 509-2553

Spezialabteilungen > Photodermatologie

Photodermatologie

Behandlungsspektrum:
In dieser Abteilung diagnostizieren und/oder behandeln wir folgende Erkrankungen:

  • Atopische Dermatitis (Neurodermitis)
  • Psoriasis (Schuppenflechte) 
  • Parapsoriasis 
  • Mycosis fungoides 
  • Diverse Formen der Sklerodermie 
  • Urticaria pigmentosa 
  • Hand- und Fußekzeme 
  • Prurigo-Formen 
  • Pruritus (Juckreiz) 
  • Alopecia areata 
  • Lichen ruber planus 
  • Vitiligo 
  • Pityriasis lichenoides chronica 
  • Hautveränderungen der Graf-versus-host Erkrankung 
  • Hyperhidrosis (Leitungswasser-Iontophorese) 
  • Lichturtikararia 
  • Lupus erythematodes 
  • Polymorphe Lichtdermatose (Sonnenallergie) 
  • Chronische aktinische Dermatitis 
  • Aktinische Prurigo 
  • Phototoxische Dermatitis 
  • Photoallergische Dermatitis 
  • Hydroa vacciniformia

Diagnoseverfahren:
Bestimmung der minimalen Erythemdosis (MED) bzw. Lichttreppe (Ermittlung der individuellen UVB- und UVA-Empfindlichkeit)
Photoprovokationstestungen mit diversen Wellenlängen (UVA, UVA1, UVB, UVB-311, sichtbares Licht)
Ggf. feingewebliche Untersuchung (Histologie) aus positivem Photoprovokationsfeld
Photodynamische Diagnostik
Photo-Patchtest
Spektralradiometrische und spektralphotometrische Messungen
Hauttyp-Bestimmung (Anamnese, Kolorimetrie)
Digitale dermatoskopische Kontrolle von „Leberflecken“ unter Phototherapie
Optische Kohärenztomographie
 
 
Therapieverfahren:
UVA-Therapie
a) Konventionelle Breitband-UVA
b) UVA1

UVB-Therapie
a) Konventionelle Breitband-UVB
b) Schmalband-UVB (311 nm)

UVA-UVB-Kombinationstherapien
PUVA-Therapie (UVA-Bestrahlung + Psoralen)
a) PUVA-Bad
b) PUVA-Hand- und Fuß-Bad
c) PUVA-Turban
d) PUVA-Dusche
e) Creme-PUVA

Balneophototherapie (Soleläder + UVB-Bestrahlung)
Photodynamische Therapie
Leitungswasser-Iontophorese

Klinische Studien, aktuell Probanden einschließend:
Finden Sie auf dieser Homepage unter folgendem Link

Unsere wissenschaftlichen Publikationen aus der Abteilung Photodermatologie.