Sonnenschutz ist kein Kinderkram

Start einer bundesweiten Kampagne zur Hautkrebsprävention

Mit ihrem „Kind & Sonne“-Lebensphasenprogramm machen die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V. und die Deutsche Krebshilfe gemeinsam mit der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie auf den richtigen Sonnenschutz für Kinder aufmerksam.

Dass ultraviolette Strahlung Sonnenbrand verursacht, weiß heute beinahe jedes Kind. Doch dass Sonnenbrände und starke UV-Belastung in der Kindheit das Risiko von Hautkrebs erhöhen, wird noch viel zu oft verdrängt. Allein in Deutschland erkranken jedes Jahr ca. 120.000 Menschen an Hautkrebs, etwa 3.000 Menschen sterben. Besonders die Haut von Kindern ist gefährdet, da ihre Schutzmechanismen noch nicht richtig entwickelt sind.

Deshalb ist der richtige Umgang mit der Sonne im Kindesalter besonders wichtig. Entwickeln Kinder schon früh das notwendige Bewusstsein und Verhalten, wird auch der richtige UV-Schutz als Erwachsener selbstverständlich. Schließlich ist Hautkrebsprävention ganz einfach und bedeutet im Gegensatz zu vielen anderen vorbeugenden Maßnahmen nicht in erster Linie Verzicht. Hier kommt es vielmehr auf das „Gewusst wie“ an.

Pünktlich zum Beginn der „Sonnensaison“ starten die fünf dermatologischen Fachgesellschaften ihre gemeinsame bundesweite Kampagne an Grundschulen. Mit gezielter Aufklärung wollen sie auf den notwendigen Sonnenschutz der empfindlichen Kinderhaut aufmerksam machen. Auch der Kinderliedermacher Rolf Zuckowski unterstützt die Kampagne. Tenor seiner neuen CD: Sonnenschutz ist kinderleicht und ganz einfach in den Alltag zu integrieren.

Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention und die Deutsche Krebshilfe wenden sich seit 1989 regelmäßig mit gemeinsamen Aktionen, Broschüren und Plakaten an die Öffentlichkeit und mahnen einen vernünftigen Umgang mit der künstlichen und natürlichen UV-Strahlung an. Das „Kind & Sonne“-Lebensphasenprogramm 2004 beginnt mit zwei Pressekonferenzen am 27. April in München sowie am 5. Mai in Hamburg. Im Anschluss an die Pressekonferenzen wird Rolf Zuckowski in einer nahe gelegenen Grundschule zwei Lieder aus seiner CD spielen.

Weitere Informationen zu Pressekonferenzen und Materialien erhalten Sie bei:

Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V., Sabine Voß, c/o Commentum Public Relations, Magdeburger Str. 13, 20457 Hamburg, Telefon 040/32 32 47 18, Fax 040/32 32 47 47, e-mail: info@commentum.de


 

Artikelinfo