Clinician Scientist Program

Die Deutsche Stiftung für Dermatologie fördert forschende Ärztinnen und Ärzte  in der akademischen Dermatologie. Das Ziel ist es, klinisch tätigen Medizinerinnen und Medizinern in der Facharztweiterbildung, die ein klar erkennbares wissenschaftliches Interesse haben, Freiräume für Forschung zu ermöglichen. 

Es können zwei ärztliche Weiterbildungsstellen beantragt werden als:
„Clinician Scientist“ in der Dermatologie (typischerweise: 50% Forschung /  50% Klinik)

Die Weiterbildung erfolgt an einer akademisch geleiteten klinischen Einrichtung, wobei ein zu vereinbarender Anteil der Arbeitszeit ausschließlich der wissenschaftlichen Tätigkeit zur Verfügung steht. Der Anteil für die wissenschaftliche Tätigkeit sowie 10.000 Euro Sachmittel / Jahr werden durch die Stiftung finanziert und der Anteil für die klinische Tätigkeit muss von der jeweiligen Klinik getragen werden. Vonseiten der Klinik muss außerdem eine entsprechende Freistellung vom klinischen Einsatz sichergestellt werden, deren Modus vorab in einer Zielvereinbarung definiert wird. Es ist eine Eingruppierung unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen auf den Grundlagen des TV-Ärzte Marburger Bund, für 1 - 2 Jahre, vorgesehen. Die maximale Fördersumme inkl. Sachmittel beträgt 50.000 Euro.

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die bereits eine klinische Anbindung in der Dermatologie haben. In der Regel verfügen sie über > 1-3-jährige ärztliche Weiterbildung in Dermatologie oder haben nach bereits abgeschlossener Facharztweiterbildung eine Weiterbildung in einem Schwerpunkt oder einer anerkannten Subspezialisierung begonnen. Weitere Einstellungsvoraussetzungen sind eine durch Publikationen nachgewiesene kontinuierliche wissenschaftliche Betätigung sowie eine wissenschaftlich fundierte und erfolgversprechende Projektskizze.

Für die Bewerbung werden folgende Unterlagen (in einer PDF-Datei) benötigt:

  • Bewerbungsanschreiben/Motivationsschreiben
  • Lebenslauf und Publikationsverzeichnis
  • Kopien: Abschlusszeugnis Medizinstudium, Approbationsurkunde und Promotionszeugnis Projektskizze mit Darstellung des Budgets (max. 4 DIN A4 Seiten)
  • Unterzeichnetes Unterstützungsschreiben der/des Klinikleiterin/Klinikleiters mit Bestätigungen der weiteren Einstellung im klinischen Bereich sowie der Freistellung für Forschung.

Die Einreichung der vollständigen Bewerbungsunterlagen muss erfolgen bis zum 01.12.2017  in ausschließlich in elektronischer Form (alle Unterlagen in einer PDF-Datei) an stiftung@derma.de.

Berlin im Juli 2017
Für das Kuratorium der Deutschen Stiftung für Dermatologie:       
                     
Prof. Dr. Dr. h.c. Leena Bruckner-Tuderman             Prof. Dr. Tilo Biedermann
Vorsitzende des Kuratoriums                             Stellv. Vorsitzender des Kuratoriums

 

Artikelinfo


Autor

Von: DSD Geschäftsstelle