Wetter Bochum
© meteo24.de



Augenlidstraffung

Die Straffung der Augenlider Blepharoplastik

Alterungsprozesse der Augenlider werden von vielen Faktoren beeinflusst und können daher auch schon sehr früh einsetzen. Schon ab dem 35. Lebensjahr können herabhängende Oberlider, eine erschlaffte Muskulatur oder eine Fettvermehrung (Tränensäcke) auftreten, besonders bei Rauchern oder Menschen, die sich viel der Sonne ausgesetzt haben oder erblich bedingt rasch erschlaffendes Bindegewebe aufweisen. Die Augenlidstraffung medizinisch auch Blepharoplastik genant ist eine Methode zur Entfernung von Fett sowie einem Überschuss von Haut oder Muskelgewebe an den oberen und unteren Augenlidern. Durch eine Augenlidstraffung können herabhängende Oberlider und Tränensäcke unter Ihren Augen korrigiert werden - Merkmale, die Sie älter und müder aussehen lassen und sogar Ihre Sehkraft beeinträchtigen können. Allerdings können durch die Blepharoplastik Operation keine Krähenfüße oder andere Falten, dunkle Schatten unter den Augen oder nach unten hängende Augenbrauen korrigiert werden.

Die Operationsdauer und -technik

Eine Blepharoplastik dauert in der Regel nur ein bis drei Stunden. Dies hängt von der Ausdehnung der Operation ab. Wenn Sie alle vier Augenlider korrigieren lassen, werden wir wahrscheinlich erst die unteren, dann die oberen Lider operieren. In der Regel werden bei der Augenlidstraffung die Hautschnitte den natürlichen Linien Ihrer Augenlider folgend gesetzt: in der Falte der oberen Lider und gerade unter den Wimpern der Unterlider. Diese Einschnitte können bis zu den Krähenfüßen oder Lachfalten an den äußeren Ecken Ihrer Augen ausgedehnt werden. Durch diese Hautschnitte wird die Haut von dem unterliegenden Fett- und Muskelgewebe getrennt, übermäßiges Fett beseitigt und häufig herabhängende Haut oder Muskulatur entfernt. Der Wundverschluß erfolgt mit sehr feinen Stichen, damit ein gutes kosmetisches Ergebnis erzielt wird.

Die Betäubung

Die Augenlidstraffung kann manchmal unter örtlicher Betäubung und einer zusätzlichen intravenösen Sedierung durchgeführt werden. Meist empfehlen wir aber aus Gründen des Komforts für den Patienten eine Vollnarkose - in diesem Fall werden Sie während der gesamten Operation schlafen, eine Lokalbetäubung, die häufig zu ausgedehnten Blutergüssen führen kann und den Operationssitus durch Anschwellung verändert, entfällt. Vor einer Vollnarkose wird sich der Narkosearzt vor dem Eingriff mit Ihnen unterhalten und Sie untersuchen. Bitte kommen Sie am Operationstag nüchtern (letzte Nahrungsaufnahme und Trinken) sollte mindestens 6 stunden zurückliegen. Nach der Blepharoplastik werden die Wunden durch Verbände oder Salben geschützt. Ihre Augenlider können sich nach der Narkose straff und wund anfühlen, aber Sie können diese Mißempfindungen durch Medikamente mildern. Sollten Sie starke Schmerzen haben, rufen Sie uns sofort an. Nehmen Sie nur Medikamente ein, die wir Ihnen empfohlen haben.

Nach der Augenlidstraffung

Ihren Kopf sollten Sie für einige Tage hochlagern und zur Verminderung der Schwellungen und Druckstellen kalte Kompressen verwenden. Es wird Ihnen gezeigt werden, wie Sie Ihre Augen zu reinigen haben, die für etwa eine Woche lang klebrig sein können. Viele Ärzte verschreiben nach der Blepharoplastik Augentropfen, falls Ihre Augen zu trocken sind oder brennen bzw. jucken. Es ist ebenfalls möglich, daß Ihr Blickfeld zeitweise eingeschränkt ist. Bitte teilen Sie uns Ihre Beschwerden jeweils mit. Wir werden den Heilungsverlauf in den ersten zwei Wochen sehr genau verfolgen. Die Fäden werden nach einer Blepharoplastik teilweise nach ca. 4 - 5 Tagen entfernt, der Rest wird 10 - 14 Tage nach der Operation gezogen werden. Wenn die Fäden gezogen sind, werden die Spannungsgefühle um die Augen nachlassen und Sie werden sich sehr viel besser fühlen.

Risiken und Komplikationen

Zu den Komplikationen ist zu sagen, dass wenn eine Augenlidstraffung durch einen erfahrenen Operateur durchgeführt wird, sie selten und normalerweise gering sind. Die Möglichkeit von Komplikationen bei der Augenlidstraffung ist wie bei jeder anderen Operation aber auch hier gegeben: Dazu gehören Infektionen oder Reaktionen auf die Narkose, Blutergüsse oder Nachblutungen, Verletzung von oberflächlichen Gefäß- und Nervenästen, auffällige Narbenbildungen oder Pigmentstörungen. Sie können die Risiken einer Augenlidstraffung reduzieren, indem Sie die Anweisungen Ihres Operateurs vor und nach der Behandlung beachten. Nebenwirkungen, die möglicherweise durch eine Blepharoplastik entstehen, beinhalten doppelten oder verschwommenen Blick für einige Tage, Schwellung der Augenlider, Blutergüsse und eine leichte Asymmetrie bei der Heilung oder Vernarbung. Nach der Augenlidstraffung haben einige Patienten Schwierigkeiten, ihre Augen beim Schlafen zu schließen. In ganz seltenen Fällen ist dies eine bleibende Erscheinung. Eine andere, sehr seltene Komplikation der Augenlidstraffung ist das Ektropium, eine Fehlstellung mit Erschlaffung (Schwäche) der Unterlieder. Einige Vorerkrankungen und Stoffwechselstörungen erhöhen das mit einer Blepharoplastik Operation verbundene Risiko. Dazu gehören z. B. Schilddrüsenprobleme (Unter- oder Überfunktion, M. Basedow), trockene Augen oder ein Mangel an Tränenflüssigkeit, hoher Blutdruck, Kreislaufprobleme, Herzschwäche und Diabetes. Einige Medikamente begünstigen Blutungen und Wundheilungsstörungen. Daher sollten Sie uns unbedingt alle Medikamente nennen, die Sie einnehmen. Eine Ablösung der Netzhaut oder ein Glaukom sind ebenfalls Gründe, zurückhaltend zu sein - lassen Sie dieses vorher durch Ihren Augenarzt prüfen.

Aufklärungsbogen:

Blepharoplastik - Unterlidstraffung / Oberlidstraffung



Zum Schluss noch ein Hinweis

Eine Augenlidstraffung kann zwar Ihr Erscheinungsbild verändern und Ihr Selbstvertrauen erhöhen, aber sie wird kein perfektes Idealbild produzieren. Bevor Sie sich für die Augenlidstraffung entscheiden, sollten Sie sorgfältig Ihre Erwartungen überdenken und mit uns darüber sprechen.
Eine hundert prozentige Garantie auf ein bestimmtes Ergebnis gibt es nicht.

Wenn Sie eine Augenlidstraffung in Erwägung ziehen, wird Ihnen dieses Informationsblatt bereits Grundinformationen über die Behandlungsmethode geben.

Natürlich können und sollen diese Informationen kein fachärztliches Aufklärungsgespräch ersetzen. Bevor man sich zu einem operativen Eingriff entschließt, sollte immer ein individuelles, informatives und sachliches Gespräch mit dem jeweiligen Operateur erfolgen.

Vorgehen bei Unterlidstraffung:


Vorgehen bei Oberlidstraffung:



Druckbare Version