Zertifikat "Berufsdermatologie für Pflegekräfte und Fachangestellte (DDA)"

PROGRAMM

09.00 – 09.15 Uhr Begrüßung - Vorstellung der Referenten, Einführung, Ziele, Zertifizierung

09.15 – 10.00 Uhr Einführung in die Berufsdermatologie

  • Berufliche Einwirkungen auf das Hautorgan
  • Berufliche Hauterkrankungen
  • Berufskrankheiten als rechtliche Definition
  • Spektrum der Berufskrankheiten in Deutschland
  • Besonderheiten der gesetzlichen Unfallversicherung
  • Aufgaben des Dermatologen in der Diagnostik, Therapie, Prävention und Begutachtung beruflicher Hauterkrankungen

10.00 – 10.45 Uhr Grundlagen des Hautarztverfahrens als Präventionsmaßnahme bei Berufskrankheiten der Haut

  • Zielsetzung
  • Hautarztbericht: Aufbau, Befundung und Grundzüge der Diagnostik/DDG/ABD-Leitlinien, Formulare (6050, 6052)
  • Kommunikation mit den Patienten/Zustimmungspflicht
  • Behandlungsauftrag/Therapie im Hautarztverfahren
  • Präventionsempfehlungen im Hautarztverfahren (z. B. Externa, Handschuhe, Schutzanzüge, technisch-organisatorische Maßnahmen)
  • Besondere Präventionsmaßnahmen der Unfallversicherungsträger (Präventionsdienst, SIP, TIP)
  • Fehlerquellen im Hautarztverfahren/Clearingverfahren der ABD
  • BK-Anzeige

10.45 – 11.15 Uhr Pause

11.15 – 11.45 Uhr Berufsdermatologische Begutachtung

  • Grundlagen der Begutachtung für Unfallversicherungsträger und Sozialgerichte
  • Bamberger Empfehlungen
  • Gutachtenauftrag/Gutachtenunterlagen
  • Ablauf der Erstellung eines typischen Gutachtens

11.45 – 12.45 Uhr Spezifische Diagnostik und Therapie in der Berufsdermatologie

  • Prick- und Epikutantestung, auch mit Eigensubstanzen
  • Besondere rechtliche/Qualitäts-Anforderungen an die Testung
  • Hautfunktionstests
  • Therapie des beruflichen Handekzems 

12.45 – 13.45 Uhr Pause

13.45 – 14.45 Uhr Managementunterstützung in der Berufsdermatologie

  • Praxisabläufe, Terminorganisation
  • Patientenberatung
  • Patientenschulung (Hautschutz, Lichtschutz)
  • Dokumentation
  • Praxismarketing/Öffentlichkeitsarbeit

14.45 – 15.15 Uhr Honorarfragen in der Berufsdermatologie

  • Grundkenntnisse der UV-GOÄ
  • Wichtige Gebührenziffern im Hautarztverfahren und in der Begutachtung
  • Abrechnung von Sozialgerichtsgutachten

15.15 – 15.45 Uhr Pause

15.45 – 17.30 Uhr Praktische Übungen in Gruppenarbeit

  • Vorbereitung von Hautarztberichten
  • Vorbereitung von BK-Anzeigen
  • Beantwortung von Anfragen der Unfallversicherungsträger
  • Diagnostik/Therapieplanung im Hautarztverfahren
  • Abrechnung im Hautarztverfahren

17.30 – 18.00 Uhr Assessment

  • Abschluss-Prüfung (Multiple Choice)
  • Seminarevaluation

Kategorie

Fortbildungsveranstaltung

Merkmale

CME-Zertifikat

Zeitpunkt

29.04.2017 09:00 bis 18:00

Veranstalter

Agentur Herzberg

Wissenschaftliche Leitung

DDA

E-Mail für Anmeldeinformationen

yvonne.herzberg-at-yahoo.de

Verantwortlich

Frau Yvonne Herzberg

Adresse

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst u. Wohlfahrtspflege, BV Berlin
Spichernstr. 2-3
10777 Berlin
Deutschland

Routenplaner
 

Artikelinfo


Autor

Von: Frau Sigrid Heyd