Preisverleihung Deutscher Hautkrebskongress 2017

Deutscher Hautkrebspreis geht an PD Dr. med. Carmen Loquai aus Mainz

Mainz. (ka) Anlässlich des Deutschen Hautkrebskongresses der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO) vom 21. bis 23. September 2017 in Mainz wurde PD Dr. med. Carmen Loquai, Mainz, mit dem Deutschen Hautkrebspreis geehrt. Dieser wird von der Deutschen Hautkrebsstiftung ausgerichtet und für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten in der klinischen und translationalen Hautkrebsforschung aus dem deutschsprachigen Raum verliehen. Kriterien sind die wissenschaftliche Originalität und Qualität zukunftsweisender Arbeiten in der Dermatoonkologie.

Die Preisträgerin PD Dr. med. Carmen Loquai ist Oberärztin der Hautklinik und Poliklinik und Leiterin des Hautkrebszentrum Rhein-Main der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Zur Verleihung des begehrten Deutschen Hautkrebspreises führten Carmen Loquais wissenschaftliche Beiträge „Personalized RNA vaccines nobilize poly-specific therapeutic immunity against cancer“, veröffentlicht 2016 in NATURE, und „Use of complementary and alternative medicine: A multicenter cross-sectional study in 1089 melanoma patients“ 2017 im European Journal of Cancer. Zur Preisverleihung hielt Prof. Dr. med. Roland Kaufmann, Geschäftsführender Direktor der Hautklinik des Universitätsklinikums Frankfurt am Main, die Laudatio.


 

Artikelinfo


Autor

Von: Kerstin Aldenhoff